Renderdienst

Lange Rendern? Das war einmal! Mit dem AStA-Renderdienst kannst du ohne lange warten* schnell großartige Renderings erzeugen. Dafür stellen wir dir unseren Rendercomputer zur Verfügung, den du hier gegen kleines Geld (5€ pro angefangener Stunde) buchen kannst (Die Hinweise zur Terminbuchung findest du hier). Alles was du brauchst ist ein Projekt, was „renderbereit“ bzw. „rechenbereit“** ist in den folgenden Programmen:

  • Adobe Creative Cloud Programmen
  • Blender
  • Lumion
  • SketchUp Make 2017
  • Vectorworks/Renderworks (kommt demnächst)
  • Allplan (auf Anfrage)
  • weitere Programme auf Anfrage bei edv@asta-detmold.de

Bei erfolgreicher Buchung deines Terminslots bekommst du kurz vorher deine Zugangsdaten zugesendet und kannst dich mit unserem Renderrechner verbinden (solange Corona den Zugang zur TH verwährt) und dann unter Anleitung die Bilder rendern bzw. die Aufgabe berechnen und dann die fertigen Ergebnisse wieder zurück kopieren. Die Bedingungen und Nutzungsvereinbarungen findest du hier.

* die Wartezeit hängt von der Komplexität des zu rendernden Objekts ab. Zur groben Orientierung: Wir stellen dir einen AMD Ryzen Threadripper 3970X (32 Kerne, 64 Threads, 3,7GHz) mit Wasserkühlung, 128 GB DDR4-2666MHz RAM, eine 2 TB NVMe SSD und eine NVIDIA RTX 3090 zur Verfügung. Das ist Hardware am oberen Ende des Consumer-Bereiches, kurz unter Servern. Eine Liste mit Renderzeitenbeispielen kommt demnächst.

** Unter renderbereit/rechenbereit meinen wir, dass die Datei soweit schon vorbereitet ist (bei Architektur zum Beispiel, dass das Gebäude schon soweit aufgebaut ist und alle Details schon drin sind und grob der Punkt und die zu sehende Stelle ausgewählt ist, damit diese Stelle dann am Rendercomputer ausgewählt wird und dann gerendert wird). Theoretisch kannst du auch das ganze Gebäude erst auf dem Rendercomputer bauen, nur rechnen wir dir die ganze Zugriffszeit als Nutzzeit mit 5€ die Stunde ab, weshalb hier der eigene Rechner wahrscheinlich die günstigere Option ist.